Reise-Träume

Mein fast dreiwöchiger Trip durch Kanadas Osten ist nun beinahe zwei Monate her und in der Zwischenzeit bin ich nur einmal verreist und zwar dienstlich nach Bonn, wo ich vom Tagungsraum aus immerhin einen sehr schönen Blick über die vom Herbstwald bedeckten Hügel ringsum hatte.

IMAG2794_1
Der Blick aus dem Tagungsraum. Als später die Sonne durchkam waren die Farben noch deutlich schöner. Herbst, eben! 

Vergangene Nacht meldete sich dann aber mein Unterbewusstsein mit einer sehr klaren Botschaft bei mir: Du musst mal wieder richtig verreisen!

Kurzum, ich fand mich – träumend – an einem Flughafen in einer Großstadt wieder (der Architektur, Sprache und dem Kleidungsstil nach zu urteilen irgendwo auf dem nordamerikanischen Kontinent gelegen) und dabei dem Gefühl nach wohl auf der Durchreise von anderswo her.

Gelangweilt vom Warten auf meinen Anschlussflug und als eine Person, die ungern lange stillsitzt, begab ich mich auf eine kleine Wanderung durch das Flughafengebäude und erlebte dabei all die kleinen Dramen, denen man dort so begegnet: von gereizten Partnern kurz vorm Ausrasten bis hin zu heulenden Kindern, die kurzzeitig ihre Eltern verloren haben, und panischen Eltern, die ihre Kinder suchen.

Plötzlich fand ich mich in einer Art Foyer wieder, wo hunderte Fans auf den Einlass in eine angeschlossene Halle warteten, in der irgendein Popstar in Kürze ein Konzert geben würde – wie Träume nunmal so sind, eben. Überall um mich herum sah ich lachende Gesichter, auf denen deutlich Vorfreude und Aufregung zu lesen waren. Ansteckend, irgendwie.

Meine eigene Laune wechselte schlagartig von Langeweile zu Abenteuerlust, und das verstärkte sich noch, als ich ein Stück weiter ging und durch die Türen in einer großen Glasfront nach draußen in die Stadt trat. Irgendwie sah es aus wie eine Mischung aus San Francisco und Montréal, das Meer war zu sehen, das Klima mild. Ich fand  die Stadt fantastisch.

IMAG2803_1
Okay, sooo sieht es dort bestimmt nicht aus. Zu wenig Hügel.

Und seit ich aufgewacht bin frage ich mich, wo sich wohl ein Ort findet, der annähernd dem entspricht, den ich in meinem Traum gesehen habe: eine auf Hügeln gelegene Großstadt irgendwo in Nordamerika, wo der Geruch von Meer in der Luft liegt, mit einem milden Klima und Flughafen in der Nähe und in der Nähe davon, oder angeschlossen, ein Konzertsaal… Hmmm.

Habt Ihr eine Idee? Dann schreibt mir in den Kommentaren!

Ich freue mich auf Eure Vorschläge!

Bis bald

Eure Vanessa

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s